Kundengaertner.ch

Beruf Gartenbauer

Job Info

Berufsbezeichnung:
Gelernter Gärtner in einer von vier Fachrichtungen

Dauer der Lehre:
3 Jahre

Tätigkeiten:
Gärtner/innen kultivieren und verkaufen Blumen, Stauden, Sträuchern sowie Bäume. Mit den Pflanzen erstellen sie standortgerechte Bepflanzungen, sie bauen und pflegen alle Arten von Garten-, Grün-, Spiel-, und Sportanlagen. In der Ausbildung spezialisieren sich Gärner/innen in eine der vier Fachrichtungen: Zierpflanzen, Baumschule, Stauden, Garten- & Landschaftsbau.

Voraussetzungen:
Als Gärtner/in sollte man Freude an der Arbeit im Freien haben, geschickte und kräftige Hände sind wichtig für die Arbeit mit den Pflanzen. Körperliche Beweglichkeit ist ebenfalls von Nutzen. Gärtner/innen sollten über eine gute Beobachtungsgabe und über Geduld verfügen. Die Gesundheit spielt eine wichtige Rolle für den Gärtnerberuf. Vor allem sollten Gärtner/innen keine Allergien gegen Pollen haben.

Berufsverhältnisse:
Gärtner/innen arbeiten in Gärtnereibetrieben der entsprechenden Fachrichtung, in Gartenzentren, Versuchs- und Forschungsanstalten, Stadtgärtnereien und botanischen Gärten. Saisonale Schwankungen bei der Arbeitszeit sind üblich. Sowohl der Lehrstellen- als auch der Arbeitsmarkt sind je nach Region und Fachrichtung sehr unterschiedlich.


Quelle: RZ 26. Mai 2011

 

Neue Begriffe zur beruflichen Grundbildung im Überblick

Alter Begriff Neue Bezeichnung
Lehre Berufliche Grundbildung
Lehrling Lernende / lernende Person
Lehrmeister / Ausbildner Berufsbildner
Lehrbetrieb / überbetriebliche Kurse / Berufsfachschule Lernorte
Berufsschule / Gewerbeschule Berufsfachschule
Berufsschullehrer Lehrkraft für die schulische Bildung
Einführungskurs überbetrieblicher Kurs
Arbeitsbuch Lerndokumentation
Ausbildungsbericht Bildungsbericht
Arbeitskleider Berufsnotwendige Beschaffungen
Lehrmeisterkurs Bildung der Berufsbildner
Anlehre Wurde ersetzt durch die neue Bildungsstufe "zweijährige berufliche Grundbildung mit eidg. Berufsattest EBA"