Kundengaertner.ch

Wahl geeigneter Baumverankerung

Im Weiterbildungskurs gab Tumasch Meiler, Produktverantwortlicher der Firma Hortima, Tipps für die Wahl der Baumverankerung. Welches System zur Anwendung kommt, ist dabei ein objektspezifisches Abwägen. Die unterirdische Baumverankerung sei vor allem im öffentlichen Bereich stark aufgekommen. Vorausgesetzt wird dafür ein gut durchwurzelter, kompakter Ballen. Als Spezialanwendungen nannte Meiler die Unterflurverankerung (GEFA-Ballenverankerung in unterschiedlicher Grösse) in Kombination mit Baustahlmatte für Dachbegrünung oder Wurzelanker für die Verankerung höher Bäume in Dachbegrünungen. Wie bei der Praxisdemo gezeigt wurde, beträgt der Aufwand für eine unterirdische Verankerung rund zehn Minuten. Wie Meiler anmerkte, kann das Zubehör auch über Baumschulen bezogen werden.

Quelle: der Gartenbau 42/2009